Überzeugende Gründe

Überzeugende Gründe

Die Halotherapie

Die von Equisole eingesetzte Halotherapie ist eine Variante der sogenannten Salzkammer-Therapien.

Als gemeinsamen Nenner dieser Therapien kann man den Einsatz von Aerosol – salzdurchsetzter Luft – in geschlossenen Räumen beschreiben. Wesentliche Unterschiede gibt es dabei hinsichtlich der Bewertung von Feuchtigkeit und Trockenheit des therapeutischen Mikroklimas. Anhänger des mit Ultraschall produzierten Salznebels und der Inhalation sehen im feuchten Klima eines Dampfbades das bessere und schonende Heilklima. Die Halotherapie hingegen, die wir mit Erfolg anwenden, favorisiert das trockene Aerosol und fußt auf eindeutigen medizinischen Grundlagen.

So kann das aerosol feuchte Mikroklima im Raum nicht reguliert und dosiert werden und erreicht nicht die Therapiewirkung des trockenen Salz-Aerosols. Das trockene Salz-Aerosol hingegen (es wird durch einen Generator in kleinsten Partikeln und einfach dosierbar in geschlossene Räume eingebracht) kann gut sich im Raum ausbreiten. Dafür sorgt die hohe Dispersion (zwischen 0,5 mg/m³ und 10 mg/m³).

Der größte Teil der in der Luft zerstreuten Salzpartikel (mehr als 97%) besteht aus Teilchen, die vom Pferd leicht einzuatmen sind. So kann das trockene Aerosol in die tiefsten Bereiche der Atemwege vordringen.