Infos & Kosten

Halotherapie für Pferde. Wirkungsvoll und schonend gegen Atemwegsprobleme.

Bei Interesse klären wir in Vorabgesprächen – auf Wunsch auch nach Anamnesen und Gesundheitschecks vor Ort – wie die Halotherapie für Ihr Pferd konzipiert sein sollte. Anwendungszyklen, Dosierung und Anzahl der Therapietage sind dabei die Grundpfeiler.

Bei Atemwegsbeschwerden von Pferden machen wir bisher mit Therapien von 5-7 Tagen und 2 Anwendungen am Tag gute Erfahrungen. Den Mindestzeitraum für eine Therapie haben wir auf 5 Tage festgelegt.

Ein erfahrener Physiotherapeut/Osteopath weist in die Therapie ein und zeigt den zur Durchführung beauftragten Personen, wie die Anwendungen durchzuführen sind. Außerdem zeigen wir Ihnen gerne, wie man mit einem Pferd erfolgreich Atemgymnastik Lymphdrainagen durchführen kann.

Kosten

Die Tagespauschale von 160,00 € umschließt alle Leistungen unseres Therapieangebotes:

  • Therapiehänger
  • Festlegung und Einrichtung der Anwendung
  • Einweisung in mehrtägige Anwendung
  • Anlieferung des Therapiehängers frei Haus bis 300 km ab Heilbronn, darüber hinaus nach Absprache

Den Mindestzeitraum für eine Therapie liegt bei 5 Tagen inkl. Tag der Einweisung und Abreisetag des Hängers. Intensive Nutzung des Therapiehängers Da Pferdehalter in ihrer Heimatregion zumeist sehr gut vernetzt sind, bietet sich eine eine intensive Nutzung des Therapiehängers an. Es ist durchaus machbar, in unserem Hänger pro Tag bis zu 10 Therapieeinheiten mit zweimaliger Nutzung pro Pferd durchzuführen. Behandlungsdauer ca. 30 – 45 Minuten pro Anwendung.

Wenn es interessierten Pferdehaltern gelingt, neun weitere Interessenten zu finden, können die Kosten bis auf 16 € pro Pferd und Tag reduziert werden. Auch bei 5er Gruppen kommt es noch zu einem äußerst attraktiven Kosten-/Nutzenverhältnis.

Falls Sie Fragen haben, freuen wir uns über Ihre Kontaktanfrage

Praktische Informationen und Kosten

 

160/ Tag

  • Therapieanhänger
  • Festlegung und Einrichtung der Anwendung
  • Einweisung in mehrtägige Anwendung
  • Anlieferung des Therapiehängers frei Haus bis 300 km ab Heilbronn, darüber hinaus nach Absprache

Entwicklungsgeschichte der Halotherapie

Die einzigartige Halotherapie (halos = Salz) basiert auf der Höhlen- oder Spelaotherapie; einer Therapie, bei der man sich längere Zeit in Grotten, Salzbergwerken oder Höhlen aufhalten muss. Deshalb nennt man die geschlossenen Räumlichkeiten und die technischen Geräte, die das Mikroklima von Salzbergwerken perfekt nachahmen Salzkammern.

Studien über die Höhlentherapien zeigten schon vor Jahrzehnten, dass sich der Körper der Patienten während des Heilungsprozesses an die Eigenheiten des veränderten Mikroklimas anpasst und sich so das ganze körperliche Funktions- und Immunsystem ansprechen lässt.

Mitte der 80er Jahre wurden dann in Osteuropa erste Schritte unternommen, um das Mikroklima der mit Steinsalz und Sylvin ausgekleideten Salzsanatorien auf der Erdoberfläche nachzubilden. Die Parameter des in dem Behandlungsraum künstlich erzeugten Aerodispersionsklimas sollten dabei so naturgetreu wie möglich sein, wobei sie aber den Gegebenheiten der Räumlichkeiten angepasst werden mussten. Man stellte schnell fest, dass es nicht ausreichte Räume einfach mit Salz auszukleiden, denn nur mit Salz ausgekleidete Kammern sind zwar schön anzusehen, verfügen jedoch über keine direkte und aktive Aerosolquelle, so dass die Raumluft meist nur einen unzureichenden Salzaerosolgehalt aufweist und deshalb wenig effektiv ist. Mit solch passiven Mitteln ist es unmöglich, ein Mikroklima mit hoher Salz-Aerosol-Dispersion herzustellen.

Man brauchte eine aktive Aerosolquelle, um das Mikroklima tatsächlich nachbilden und vor allem auch regulieren zu können, denn ohne Regulierung können die Behandlungen nicht dosiert werden. Diese Nachbildung war erst im Laufe des technischen Fortschritts möglich. Das benötigte künstliche Klima von Salzbergwerken kann nur mit speziellen technischen Einrichtungen hergestellt werden, wie der von uns genutzten Generator. Nur dadurch kann für die Dosierung und Regulierung der entsprechenden Salzkonzentration gesorgt und das benötigte trockene Aerosol erzeugt werden.